Angriff der US-Koalition auf syrische Truppen – Versehen oder Vorsatz?

Am 17. September 2016, wurde ein Stützpunkt der syrischen Armee durch die, von den USA geführte, sogenannte Anti-IS-Koalition bombardiert. Bei dem Luftschlag kamen mindestens 62 syrische Soldaten ums Leben, weitere 100 wurden verletzt. Direkt nach den Luftangriffen erfolgte eine Offensive des IS auf die syrischen Stellungen. Die russische Führung reagierte empört auf diesen Vorfall und berief eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates ein.