Stiefkindadoption – Zeitwandel oder Salamitaktik?

Am 17. Juni 2016 hat der Ständerat, die kleine Kammer des Schweizer Parlaments, der Revision des Adoptionsrechts zugestimmt. Dies, nachdem bereits am 30. Mai der Nationalrat die Gesetzesänderung angenommen hatte. Kern der Anpassung ist die sogenannte Stiefkindadoption. Damit sollen neu Homosexuelle, die in einer eingetragenen Partnerschaft leben, Kinder ihres Partners bzw. ihrer Partnerin adoptieren dürfen. Die eingetragene Partnerschaft bezeichnet die Möglichkeit für homosexuelle Paare, sich rechtlich verheirateten Paaren weitgehend gleichstellen zu lassen.