Irina Lang: Sehen ohne Augen - direkte, informative Wahrnehmung

Irina Lang im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Können Sie sich vorstellen, ohne Augen Farben, Formen, Gegenstände erkennen zu können, sogar Lesen zu lernen? Ist es überhaupt möglich? Was sich so unglaublich anhört, hat seinen berechtigten Platz im menschlichen Leben wie auch das Sprechen, Laufen, Rechnen ... zu können.

Über die ungeahnten Möglichkeiten des menschlichen Geistes berichtet Irina Lang im Interview mit Michael Friedrich Vogt: die Gabe des INFOSEHENS, die als SEHEN OHNE AUGEN - DIREKTE INFORMATIVE WAHRNEHMUNG (DIW) genannt wurde.

Was ist Direkte Informative Wahrnehmung ?

Es ist die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, Informationen aus der Umwelt auf dem direkten Wege, unter Umgehung der uns vertrauten fünf Sinnesorgane, zu empfangen. Im Alltag wird sie von uns oft unbewußt angewandt. Dabei sprechen wir gern vom „Bauchgefühl“. In vielen Kulturen kennt man diese Fähigkeit. Denken wir nur an die Aborigines, die sich bis heute noch telepathisch verständigen. Und die hellsichtigen Heiligen - Hildegard von Bingen, Pater Pio, Matrona, Franziskus, Bernadette und viele andere, denen sich nicht nur die grob-stoffliche, sondern auch die fein-stoffliche Welt offenbarte.

Scheinbar blieb diese Fähigkeit lange Zeit nur einer kleinen Minderheit vorbehalten: Heiligen, Priestern, Heilern und Hexen. Dies glaubten unsere Vorfahren und das denken viele von uns auch bis heute noch. Daß man kein Genie sein muß, um diese Gabe in sich entdecken und/oder fördern zu können, lehrt Irina Lang in ihren Seminaren für Kinder und Erwachsene „SEHEN OHNE AUGEN – DIREKTE INFORMATIVE WAHRNEHMUNG“.

Seit Kindheit an nimmt Irina Informationen aus den Worten, Zahlen, Farben, Klang etc. wahr. Ihre mehrjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet sowie ihr beruflicher Profil als Heilpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie veranlassen sie fest zu glauben, daß das Hellwissen/Hellsehen nicht nur erlernbar, sondern uns schon von Geburt an in die Wiege gelegt ist und somit nicht eine paranormale, sondern eine NORMALE FÄHIGKEIT JEDES EINZELNEN MENSCHEN IST. Wenn wir wissen, wie wir diese Gabe fördern können, können sich für uns daraus ungeahnte Möglichkeiten öffnen, geschweige schon, daß Manipulationen jeglicher Art leichter erkannt und somit gemieden sein können.

Das Hauptgewicht beim Erlernen dieser Methode legt Irina auf die seelischen und psychologische Aspekte: den Abbau der inneren Blockaden, Spannungen und Konditionierungen, die oft den Menschen bei der Entfaltung seiner Gaben abhalten; Slawische Methoden zum Erlernen der Hellsichtigkeit; die Methode Direkte Informativen Wahrnehmung nach Mark Komissarov, bei dem Irina 3 Jahre lang bei der Vermittlung der Fähigkeit des Infosehens assistierte.

In fester Überzeugung, daß durch das Erlernen dieser Methode dem kollektiven Bewußtsein ein neuer Input gegeben wird, glaubt Irina Lang daran, daß in der nahen Zukunft die Hellsichtigkeit in unserem Alltag so selbstverständlich wird, wie das Atmen.


Website:
http://www.therapeutenkolleg.de
http://www.slawische-heilweisen.de

Kontakt:
irina-auma@t-online.de

Quelle: Quer-Denken.TV