Neue Grenzen in der Medizin, TimeToDo.ch

Thema: Was ist es, was den menschlichen Körper zur Selbstheilung anregt? Welche Einflussfaktoren spielen dabei eine Rolle? Und schlussendlich, wie kann man diese Eigenschaften zur Heilung und Prävention systematisch nutzbar machen? Der Neurologe und Psychologe Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger von der Internationalen Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB) erklärt verblüffende Zusammenhänge und zeigt neue Wege, die Zivilisationskrankheiten unserer Zeit wirksam zu bekämpfen.

Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz macht INAKARB da weiter, wo die klassische Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, denn sie behandelt nicht nur die Symptome, sondern geht deren Ursachen auf den Grund und nutzt diese Erkenntnisse, um einen effektiven und nachhaltigen Regulations-Prozess anzustoßen. Im Mittelpunkt der Forschung von INAKARB steht der Ansatz, die in der Raumfahrt gewonnenen medizinischen Erkenntnisse für die praktische ärztliche Arbeit zu nutzen. Was bislang Astronauten vorbehalten war, bahnt sich nun den Weg als fester Bestandteil der Gesunderhaltung in die medizinische Praxis. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hierbei in der Verschmelzung ausgewählter, individuell auf den Patienten abgestimmter schulmedizinischer Verfahren mit regulationsmedizinischen Methoden. Das Zusammenspiel interdisziplinärer Ansätze führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Körpers und eröffnet neue, revolutionäre Therapiemöglichkeiten. Im ständigen Austausch mit führenden Wissenschaftlern aus aller Welt hat sich INAKARB das enorme Potential der Raumfahrtmedizin zunutze gemacht und ein einzigartiges Gesundheitskonzept entwickelt. Die erfolgreichen Therapieansätze der INAKARB sind weltweit bekannt und eignen sich nicht nur zur Behandlung chronischer Krankheiten, sondern dienen ebenso der Prävention und Steigerung der Leistungsfähigkeit.


Gäste: Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger