Unabhängig leben – Hardcore: Wie man sich im Wald mit nichts eine Hütte baut – mit Zentralheizung!

(von Niki Vogt) Auch, wenn die Nachrichten über Finanzcrash, krachende Banken und kommende harte Zeiten einiges an Härte erwarten lassen: So schlimm wird’s wohl nicht werden, als daß man sich im Wald aus nichts eine Hütte bauen muß und von Beeren und erlegten Kaninchen ernähren. Trotzdem ist das hier ein absolut hochinteressanter Film in mehreren Folgen, der ohne ein gesprochenes Wort zeigt, wie man sich mit buchstäblich Nichts eine Hütte baut – und sie immer noch verbessern kann.

Es ist eine ganz eigene Atmosphäre, dem Mann einfach nur bei den Geräuschen des Waldes zuzuschauen, wie er das macht, ohne jeden Kommentar, nur durch Vormachen und gute Kameraeinstellungen. Der Steinzeitmann vom Kanal „Primitive Technology“ hat zwar über neun Monate lang daran gebaut, aber es waren insgesamt nur 30 Arbeitstage, die das Hüttchen erforderte. Wie man mit einem Universalwerkzeug aus behauenem Stein und zähem Wurzelwerk und abgeschlagenen Bäumchen loslegt, ein erstes Blätterdach für den Anfang, dann ein Baumrindendach auflegt. Schritt für Schritt zum Abgucken. Faszinierend! Es geht!

Ihnen gefällt das Design nicht? Kein Problem! Die Hütte 2.0 im Wald gibt es natürlich auch mit Dachziegeln. Natürlich wurde auch hier alles selber gemacht!

Auf dem Kanal Primitive Technology gibt es eine ganze Reihe von nützlichen Dinge aus vergangenen Zeiten zu sehen. Mit seinen 2.555.878 Abonnenten ist er auch recht beliebt und ein Blick lohnt sich. Von Körbe flechten bishin zum jagen mit Pfeil und Bogen ist alles mit dabei. Egal wie dick es auch kommen mag, er scheint bestens vorbereitet zu sein.

Quelle: ZZA/Niki Vogt/The Connection