Die Schattenseite von Pokemon Go

Kein anderes Spiel der Welt ist so beliebt wie Pokemon Go! Aber ist dieses Spiel auch wirklich gesund für die Lebewesen des Planeten?

 

Pokemon trägt nicht nur massiv zur verblödung der Menschheit bei, vielmehr können Pokemons auch von Tieren gesehen werden. Dies ist ein massiver Eingriff in die Natur und der Mensch stellt sich mal wieder über alles andere.

In der letzten Zeit kam es vermehrt zu Unfällen auf dem gesamten Planeten. Menschen benehmen sich dümmer den je und haben nur noch Pokemon im Kopf. Eltern vernachlässigen sogar ihre Kinder für dieses Spiel und lassen diese alleine schreiend vor ihren Haus zurück!

 

Manche fahren mit dem Auto und Handy in der Hand unachtsam gegen Hindernisse oder rennen trotz starkem Verkehr einfach auf die Fahrbahn. Eigentümer rufen die Polizei weil sie Gamer für Einbrecher halten, die jegliche Privatssphäre ignorieren und Hausfriedensbruch behen.

Sogar an Schmelzöfen oder anderen gefährlichen Orten wurden sie schon gesichtet.

 

Dem Hersteller Niantic scheint für die Geldgier vor nichts halt zu machen und die Menschheit verblödet zunehmend mehr.

 

 

Am schwierigsten wird es wohl für die Eltern mit genügend Bewusstsein sein, ihren Kindern dieses Spiel zu verbieten, weil dies aufjedenfall das gesündeste für sie wäre. Dies ist kein leichtes unterfangen, wenn die Welt um einem herum im Pokemon Go Wahnsinn untergeht. Viele schauen an diesem Punkt lieber auf die körperliche betätigung die ihre Kinder aufeinmal mit begeisterung verfolgen, die auch nicht von der Hand zu weisen ist und sicherlich manchen auch ganz gut tut. Aber das massiv erhöhte Unfallrisiko darf hierbei nicht außer acht gelassen werden!

 

Immerhin wird schon über ein erweiterten Versicherungsschutz für Pokemon Jäger diskutiert, jedoch wird das der Tierwelt nicht helfen!

 

Auch Tiere können diese Pokemons sehen! Erst neulich konnte ich meinen Kater dabei bestaunen, wie er sich an ein Pokemon im Hof anschlich. Ich selbe spiele dieses Spiel zwar nicht, jedoch liegt der Fall für mich klar auf der Hand, den Geisterjäger ist mein Kater nicht. Es ist aber auch gar nicht nötig dies in dieser Situation zu überprüfen, da es schon etliche Bilder mit Tieren, die von Pokemons irritiert sind, im Netz zu findet gibt!

Die Pokemons werden per Satellite auf einer Frequenze gesendet, die die Tierwelt wahrnehmen kann. Dies ist meiner Meinung nach absolut nicht hinnehmbar. Das Spiel sorgt für wesentlich mehr negative Dinge als positive und gehört meiner Meinung nach sogar komplett verboten!

 

Dieses Beispiel zeigt uns auch ganz deutlich, was man per Satellite alles senden kann und das dies nur eine Sache der Frequenz ist. Einige Menschen werden jetzt sofort wissen was ich meine, wenn ich nun das Stichwort Projekt Blue Beam als Schlusswort mit auf den Weg gebe. Menschen die nicht wissen was Blue Beam ist, sollten das Stichwort mal auf YouTube eingeben. Es ist nicht zwingend das dies wirklich mal eingesetzt wird, aber die Möglichkeit dafür ist da!

 

The Connection