Marihuana - Magische Heilpflanzen

Drogen aus der Natur ohne Nebenwirkungen.
Marihuana vs. gesundheitsschädliche/tödliche Pharmaindustrie.

Buch-Empfehlung: "Marihuana - die verbotene Medizin": Die Autoren beschreiben, dass Cannabis seit vielen Jahrhunderten von Patienten und Ärzte als wirksame Medizin geschätzt wird, jedoch seit mehr als 50 Jahren in den Vereinigten Staaten verboten ist, obwohl es Übelkeit, Schmerzen und Muskelkrämpfe ebenso lindert, wie die Symptome des Glaukoms, Multipler Sklerose, AIDS, Migräne und anderer auszehrender Krankheiten. Die Autoren erklären weiter, wie es zum Verbot der Pflanze kam und argumentieren, dass die vollständige Legalisierung - auch für den Gebrauch zum Genuss - notwendig ist.


Ein Großteil des Buches besteht Erfahrungsberichten von Patienten mit Cannabis, unter ihnen Stephen Jay Gould, die auch die mit der Prohibition einhergehenden Belastungen für die Patienten betonen. Die potentiellen Gesundheitsrisiken des Arzneimittels werden dennoch nicht unerwähnt gelassen. Weiterhin werden die sozialen Ursachen des Beharrens der Regierung auf der Kriminalisierung der Konsumenten beleuchtet.


Die Autoren schließen mit der Feststellung, dass es sich bei Marihuana um eine bemerkenswert sichere Substanz handelt, deren Verbot teuer, ineffizient und ungerecht ist, weshalb sie den gleichen Status wie Alkohol, erhalten solle.