Laura Eisenhower - Enkelin des US Präsidenten berichtet über die Marskolonien und die bereits stattgefundene Invasion

Laura Magdalene Eisenhower

 

spricht öffentlich über das geheime Marsprogramm. Ihr wurde angeboten auch auf die Mars Kolonie zu siedeln. Nachdem sie stark eingebunden werden sollte, und bemerkte das eine große Sklavenhaltung auf dem Mars betrieben wird, ist sie abgesprungen und klärt seitdem die Öffentlichkeit auf.
Auf dem Mars werden Arbeitssklaven gehalten, die auch aus den Flüchtlingsströhmen entnommen werden.
300 000 Flüchtlinge in Deutschland sind spurlos verschwunden !
Sind sie alle zur Organschlachtbank geführt worden, oder ev. auch für die Sklavenprogramme im Weltraum?
Berichte von Whistleblowern nach wurden auchganze Kampfeinheiten mit dem Ziel Irak tatsächlich auf den Mars verfrachtet, um dort zu kämpfen.

 

 

 

 

 

Präsident Eisenhower soll selber auch Kontakt zu Außerirdischen gehabt haben und der Rat der Majestic 12 lag im Streit mit ihm, wie weit Präsidenten überhaupt mit dengeheimen Weltraumprogrammen involviert werden sollten.

 

Hier die Erklärung wer die MJ 12 sind: klick

 

 

In diesem Machtkampf gab es durchaus Bestrebungen das Thema der breiten Öffentlichkeit zu eröffnen ! Dies hätte die entstehende Dominanz des militärisch industriellen Komplexes und der aufkommenden FED den Wind aus den Segeln genommen.

 

Der nachfolgende Präsident John F. Kennedy, Sohn des größten Mafiabosses der USA, wollte dies umsetzten. Zu erklären das die USA in Verträgen mit den Zeta Reticula ist. Wurde aber, nachdem er die FED verstaatlicht hatte und die Außerirdischen Frage veröffentlichen wollte getötet.



Die NASA rekrutiert übrigends auch schon MARS - Kolonisten : klick

Laura Eisenhower berichtet ebenfalls von bereits seit vielen Jahrzehnten stattfindenen Umsiedelungsprojekten von Marsbewohnern (Reptiloide und Insektoide) in unterirdische Anlagen im Gebiet von Santa Fe Baldy in den USA.
Und einige UFO-Jünger hoffen und bangen immer noch dem sogenannten ERST-Koontakt hin.
Der Erst-Kontakt ist wohl bereits vor Atlantis mit den Gründer-Rassen geschehen. Seit dem gibt es nur noch ein Verwalten der Zustände.

Der Enkelin eines US-Präsidenten kann wohl einiges an insider Wissen zugesprochen werden.


Es werden immer mehr und drastischere Tatsachen öffentlich. Ich schließe daraus ein tatsächliches Bestreben, mit dem Wechsel des Präsidenten das UFO Thema zu veröffentlichen. Wir werden sehen.


Kann das sein? Der Mars ist doch ein Wüstenplanet oder etwa nicht?

Viele stellen sich wahrscheinlich dabei Migranten in Raumanzügen hüpfend über den Mars vor, so wie man es aus diversen Mondlandungs Filmchen von YouTube oder dem Fernseher kennt. Offiziell ist schon seit ein paar Jahren bekannt, dass man Kolonien auf dem Mars bauen will.

Sieht so die Realität aus?

Seit Jahren kursiert das Gerücht, das es eine Atmosphäre auf dem Mars gibt. Immer wieder machen Meldungen mit seltsamen Gegenständen auf Fotos im Netz die Runde. Ja sogar Gras und Bäume soll es auf dem Mars geben. Ich bin der Sache heute mal etwas auf den Grund gegangen und habe etwas zu diesem Thema recherchiert. Ein Filmchen aus dem Jahr 2010 und was da schon bekannt war und nur allzu gerne als Verschwörungstheorie hingestellt wird.

Was ist seit dem alles passiert? Nunja da ich selber nicht auf dem Mars war, zeige ich euch lieber ein Filmchen von 2014/2015....

Da fragt man sich zu recht ob das ein Fake ist. Ich habe mir die Mühe gemacht und das direkt mal auf Google nachgeguckt. Der Südpol ist recht einfach zu finden. Für Neugierige hier eine kleine Hilfe um schnell fündig zu werden. Die Zone in der, naja nennen wir es mal zufällig etwas zu sehen ist, ist hier deutlich mit Rot makiert. (Bild vergrößerbar)

Was die NASA alles nicht erzählt!

 

Nach dem es dann Jahre lang mit Verschwörungstheorie vertuscht und der Öffentlichkeit erzählt wurde, das es absoluter Unfug sei, auf dem Mars wieder eine Atmosphäre herzustellen, so werden sie es dann wahrscheinlich auch mit der Sklavenarbeit versuchen und entweder Menschen erneut verschwinden oder Selbstmord behen lassen. Den lange brauchen sie nicht mehr, bis ihnen ihr Rückzugsort und Fluchtmöglichkeit geglückt ist.

 

Aber bis es soweit ist, präsentieren sie euch noch so ein paar Quaksalber wie Lesch, die dir genau das erzählen, was du lieber glaubst, bevor du dein Weltbild neu überdenkst und dein bisheriges Leben in Frage stellen musst.

Damit ihr mal anfangt nachzudenken ob dieser Quaksalber recht hat oder nicht, habe hier ein paar Amateur Aufnahmen vom Mars. Das jegliches Leben, egal ob Baum oder Mensch, eine funktionierende Atmosphäre braucht, sollte wohl jedem klar sein...

Der Plan der Elite ist schon seit langer... sehr langer Zeit sich auf den Mars zurück zu ziehen, um sich dort von den nächsten Sklaven bedienen zu lassen. Gesetz des Falles das die Aussage von Laura Eisenhauer auch der Wahrheit entsprechen. Jedem sollte klar sein, das wir hier in einem sehr spekulativen Bereich sind, der sich nur äußerst schlecht beweisen oder wiederlegen läßt!

 

Was man jedoch beweisen kann ist eine Atmosphäre auf dem Mars und auch das dort Pflanzen wachsen. Allerdings ist die Atmosphäre dort noch so dünn, dass man ohne Weltraumanzüge nicht spazieren gehen kann. Desweiteren stellt sich die Frage wie dort die Migranten hinkommen?

 

Eine mögliche Erklärung findet man vielleicht in diesen beiden Berichten...

(Zufälligerweise werden auch ständig Videos mit solchen brisanten Inhalt gelöscht. Alles nur Zufall... versteht sich natürlich von selbst.)

 

Australiens „Area 51“: Angeblich gibt es hier eine UFO-Basis und eine Weltregierung mit Aliens (Videos)

Geheimnisvolle Basis in der Antarktis

 

Erstellt von: The Connection