"Es war ein Putsch" - Protestwelle gegen Brasiliens Übergangspräsidenten Michel Temer

Nach der umstrittenen Absetzung von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, sieht sich der neue Übergangspräsident des Landes täglich mit mehr gesellschaftlichem Unmut konfrontiert. Nur 2 Prozent der Brasilianer würden in einer freien Wahl Michel Temer zum Präsidenten wählen. So werten viele Brasilianer Rousseffs Absetzung mittlerweile als Putsch. Temers Regierung, erst wenige Wochen im Amt, ist darüber hinaus in zahlreiche Skandale verwickelt. RT sprach mit dem politischen Analysten Pepe Escobar über die Situation in Brasilien.

Machtwechsel in Brasilien: "Dieser Putsch ist made in the USA"

Nach der Suspendierung der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff und der Einsetzung von Interimspräsident Michel Temer verdichten sich die Hinweise darauf, dass der Machtwechsel am Zuckerhut im großen Stil in den USA orchestriert wurde. Venezueals Präsident Nicholas Maduro spricht gar von einem "Putsch made in the USA". Mehrere Enthüllungen, unter anderem von WikiLeaks, beziehen sich auf die Schlüsselfiguren des Machtwechsels und untermauern diese Vorwürfe.

Quelle: RT